Wo uns der Schuh drückt

Redet mit uns über Eure Alltagssorgen

- derzeit kann corona-bedingt keine Sprechstunde angeboten werden-

Besuchen Sie uns gern an unserem Stammtisch (Siehe Veranstaltungen, rechts)

Infostand

Im Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort

Termin: jeden zweiten Samstag eines Monats

Ort: Französisch Buchholz, entweder REWE Hauptstr. oder REWE Navarraplatz (wird auf Facebook [rechte Leiste] bekannt gegeben) 

Uhrzeit: 10:00 - 12:00 Uhr

Veranstaltungen

Öffentlicher Stammtisch

Corona-bedingt treffen wir uns im Eisernen Gustav zu einem Stammtisch

Termin: jeden dritten Mittwoch eines Monats

Ort: Zum Eisernen Gustav, Hauptstraße 59A, 13127 Berlin

Uhrzeit: 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Solidarität mit den Heldinnen und Helden des Alltags

Veröffentlicht am 05.04.2020 in Deutschland

Solidarität mit den Heldinnen und Helden

Liebe Genossinnen, liebe Genossen, 

liebe Bürgerinnen, liebe Bürger, 

in diesen schwierigen Zeiten ist der Zusammenhalt wichtiger als je zuvor und es ist uns gerade jetzt wichtig, folgende politische Botschaft zu senden:

Wir als Vorsitzende der SPD Französisch Buchholz möchten uns bei allen Bürgerinnen und Bürgern bedanken, die das Leben unermüdlich und selbstlos am Laufen halten!

Die Ausnahmesituation während der Corona-Pandemie zeigt, wie verwundbar unsere Gesellschaft ist. Was uns eint, ist die Abhängigkeit von denjenigen, die unsere Gesellschaft am Laufen halten. Viele arbeiten im Verborgenen, doch leisten Großes, nicht nur in Zeiten der Krise. Unsere uneingeschränkte Solidarität gilt allen ErzieherInnen, ÄrztInnen, Pflegekräften, PolizistInnen, VerkäuferInnen, Reinigungskräften und vielen anderen Menschen.

Im Gesundheitswesen, der Polizei und Feuerwehr herrscht seit Jahren Personalmangel. Die Arbeitsbedingungen sind schlecht. Darum muss es nach der Krise um die Aufwertung dieser Berufe gehen. Nicht nur symbolische, sondern spürbare Verbesserungen für die Beschäftigen sind gefragt. Dazu gehören familienfreundlichere Schichten, bessere Bezahlung und Personalausstattung sowie Sicherheit. Was die Gewerkschaften im DGB seit Jahren fordern, muss nun ernsthaft angepackt werden. Schluss mit der Ökonomisierung - mehr Staat statt Markt, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind es Wert.
Solidarität mit den Heldinnen und Helden des Alltags.

Wir sagen Danke, wertschätzen diese Arbeit und kämpfen gemeinsam weiter für bessere und faire Arbeitsbedingungen!

Bleibt gesund / bleiben Sie gesund
Ulrike Rosensky & Willi Francke

 
 

Für Buchholz

Torsten Hofer - für Buchholz West, Wilhelmsruh, Rosenthal, Niederschönhausen, Blankenfelde
Torsten Hofer
Torsten Schneider - für Buchholz Süd und Alt- Pankow
Torsten Schneider