Wo uns der Schuh drückt

Redet mit uns über Eure Alltagssorgen

- derzeit kann corona-bedingt keine Sprechstunde angeboten werden-

Besuchen Sie uns gern an unserem Stammtisch (Siehe Veranstaltungen, rechts)

Infostand

Im Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort

Termin: jeden zweiten Samstag eines Monats

Ort: Französisch Buchholz, entweder REWE Hauptstr. oder REWE Navarraplatz (wird auf Facebook [rechte Leiste] bekannt gegeben) 

Uhrzeit: 10:00 - 12:00 Uhr

Veranstaltungen

Öffentlicher Stammtisch

Corona-bedingt treffen wir uns im Eisernen Gustav zu einem Stammtisch

Termin: jeden dritten Mittwoch eines Monats

Ort: Zum Eisernen Gustav, Hauptstraße 59A, 13127 Berlin

Uhrzeit: 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Autohaus relativiert Russlands Schuld am Krieg in der Ukraine

Veröffentlicht am 12.04.2022 in Abteilung

An den Fenstern des Autohauses Quinque in Französisch Buchholz prangen Botschaften, die Putins Entscheidung, einen Angriffskrieg gegen die Ukraine zu führen, als eine Konsequenz westlicher Politik verklärt.

Dazu nehmen wir als SPD Französisch Buchholz Stellung, da wir in diesen Botschaften eine Verharmlosung des Krieges und Verdrehung der Fakten sehen. 

Es wird vonseiten des Autohauses dargestellt, dass in diesem Angriffskrieg die Nato, speziell Deutschland, Kriegstreiber wären. Im aktuellen Schriftzug wird behauptet, dass Deutschland und die NATO einen "riesigen Beitrag" zum Krieg in der Ukraine geleistet haben. Wie hoch muss dann der Beitrag Russlands sein? Am riesigsten? Dieser Superlativ spiegelt die ganze Absurdität der Aussage wieder

 

Soll hier vermittelt werden, dass der Westen schuld sei an diesem Krieg?

 

Dass der Westen schuld sei, an Raketen, die in Wohngebäude einschlagen?
An unschuldigen Zivilisten, die ermordet werden? 
 
Richtig ist: Nicht die Ukraine oder die NATO hat Russland angegriffen, sondern Russland hat am 24.Februar 2022 eine unabhängige Ukraine überfallen, die sich den westlichen Werten - unseren Werten - verpflichtet fühlt. Präsident Putin beruft sich auf eine vermeintliche Legitimation, die sich auf Grenzziehungen und Logiken aus dem letzten Jahrhundert bezieht. Ein solches Denken gefährdet den Frieden in der gesamten Welt und würde uns in die dunklen Phasen dieser Zeit zurückwerfen. Ein Denken und Handeln nach den Logiken des Großmachtsstreben sollte von jedem, der nach Frieden, Demokratie und Freiheit strebt, abgelehnt werden. Wir als SPD Französisch Buchholz wollen den Diskurs und die Debatte in der Gesellschaft. Die Parolen am Autohaus jedoch relativieren die Kriegsverbrechen des russischen Staats in der Ukraine und geben den Tätern eine dankbare Rechtfertigung. Diesem geistigen Irrweg stellt sich die SPD Französisch Buchholz mit aller Deutlichkeit entgegen.
 
 

Für Buchholz

Torsten Hofer - für Buchholz West, Wilhelmsruh, Rosenthal, Niederschönhausen, Blankenfelde
Torsten Hofer
Torsten Schneider - für Buchholz Süd und Alt- Pankow
Torsten Schneider